Selective Artists

Kitty Hoff

(DE)

Nach einer erfolgreichen „Argonautenfahrt“ 2013 sind KITTY HOFF und Band nun endlich wieder in neuer Mission unterwegs:

Plot Point Sieben – so der geheimnisvolle Titel des 6. Albums der Berliner ChansonJazzerin und Band. „Was für eine Wortmarke…“ befand KITTY, als sie auf den Begriff stieß und kritzelte das Ganze 7-mal auf einen Schmierzettel, bevor sie beschloss: so soll es unbedingt heißen, das neue Werk.

6 Alben mal 7 Wendepunkte gleich 42. Laut Douglas Adams die Antwort auf den Sinn des Lebens. Und kein schlechtes Alter. Gefunden hat sie Plot Point 7 in irgendeinem gewichtigen Sachbuch. Um Wendepunkte in Drehbuchkonzeptkunst und Entwicklungspsychologie ging es. Und irgendwie geht es darum auch in den neuen Songs. Denn in den letzten 3 Jahren haben sich für KITTY einige Windrichtungen gedreht. Von außen über innen nach oben, nach unten und wieder rauf. Und genau in diesen Luftwirbeln fühlen sich KITTY und Band augen- und ohrenscheinlich pudelwohl. Zum musikalischen Quartett zusammengerückt dringen sie hier und da in neue Gefilde vor… so gibt es abgehangene Ausflüge mit Country-Gitarren im Arm, schmissige Bläsersätze im Soulmantel, poppiges Discokugel-Feeling, epische 7-Minuten-Songunterwelten und immer öfter mal KITTY im Dreivierteltakt am Piano. Das klingt experimentierfreudig, durchsichtig, konsequent, befreit. Und bleibt doch KITTY HOFF.

KITTY HOFF – Gesang, Piano, Melodica, Singende Säge Mark Wenzel – Piano, Keyboard, Bassukulele, Glockenspiel Moe Jaksch – Kontrabass, E-Bass, Gitarren Florian Achatzy – Schlagzeug, Perkussion, Glockenspiel

Ganz feine Liedkunst.“ (Jazzpodium)

„Das Beste von allem!“ (MDR Figaro, CD der Woche 02/16)

„[…] eine leichtfüßige, individuelle und abwechslungsreiche Reise durch die verschiedenen Regionen der deutschen Musiklandschaft. Die Wahl-Berlinerin wechselt die Stilrichtung schneller als ein Paar Schuhe, bewegt sich dadurch völlig ungezwungen durch ihre Lieder und unterbindet eventuell aufkommende Langeweile schon im Ansatz.“ (Deutschlandradio Kultur 02/16)

Kontakt

Anna Meyer

Presskit