selectiveartists.com
NEWS                ARTISTS                CONTACT                JOBS

NOËP

NOËP ist das Projekt des estnischen Multi-Instrumentalisten, Songwriters und Produzenten Andres Kõpper – der Millennial aus Tallinn verschmilzt sophsticated Elektro-Pop mit intimem Songwriting und lässt sich von Jungle, Alt-J, José González und Mura Masa inspirieren. Laptop, Keyboard und Launchpad: NOËPs Set Up braucht nicht mehr als das, um Indie und Electronica, kauzige Basslines und eingängige Beats ins Publikum zu pumpen. Modern, tanzbar, viel smarter Wortwitz, herrliche popkulturelle Querverweise und ordentlich Lieblingssong-auf-dem-Mixtape-Potential: Dieser Style hat ihn bereits zum Star in seiner Heimat gemacht

Erste Erfolge waren NOËPs Singles „Move“, „Rooftop“ und „New Heights“, die er über Sony Sweden releaste und damit auf Spotify mehr als 20 Millionen Streams abgrasen konnte. Seine Debüt-EP „Heads in the Clouds“ wurde 2019 zum Pop-Album des Jahres bei den Estonian Music Awards gewählt und war die Platte mit dem größten Airplay des Jahres. 2022 wurde NOËP für satte 6 Auszeichnungen bei den Estonian Music Awards nominiert – absoluter Rekord! Er räumte für sein Debütalbum „No Man Is An Island“ die Preise für „Bestes Album“ und „Bestes Pop-Album des Jahres“ ab, außerdem gewann er in der Kategorie „Bester männlichen Künstler“ und „Bester Popkünstler“. Seit dem Start seiner Solokarriere 2016 hat er auch die internationale Musikszene erobert: Fast 60 Millionen Streams allein auf Spotify darf sich der Estländer heute verbuchen.

Für die 2019er Single „fk this up“ drehte NOËP, der auch ein renommierter Film-Director ist, ein beachtliches Video, bei dem er selbst Regie führte. Der Song wurde von Warner Music lizenziert, wurde zum Top 5 Hit in Italien, erreichte dort kürzlich Goldstatus und stürmte die Viral-Charts von Spotify in Deutschland, Österreich, in der Schweiz, in Benelux und in UK.

Aber auch seine mitreißenden Live-Auftritte in Dubai und Beirut bis zum Musée d’Orsay in Paris und dem The Great Escape in Brighton haben seinen Ruf als einen Act, mit dem man ernsthaft rechnen muss, fix zementiert. Im Herbst 2023 hat NOËP als erster estnischer Künstler ein Stadionkonzert in Tallinn veranstaltet und damit einen neuen Besucherrekord von 14.000 Menschen aufgestellt. Im gleichen Jahr spielte er auf dem Reeperbahn-Festival vor fast 1.000 Leuten ein intensives Set wie auch zwei ausverkaufte Shows in London.

Immer on the move: 2024 releaste NOËP bereits die infektiöse Club-Nummer “Go home, you’re drunk” (feat. RIIVA) und hat weitere VÖs auf Tasche. Live plant er Touren in ganz Europa – es bleibt alles in Bewegung für den jungen Estländer.

NOËP ist das Projekt des estnischen Multi-Instrumentalisten, Songwriters und Produzenten Andres Kõpper – der Millennial aus Tallinn verschmilzt sophsticated Elektro-Pop mit intimem Songwriting und lässt sich von Jungle, Alt-J, José González und Mura Masa inspirieren. Laptop, Keyboard und Launchpad: NOËPs Set Up braucht nicht mehr als das, um Indie und Electronica, kauzige Basslines und eingängige Beats ins Publikum zu pumpen. Modern, tanzbar, viel smarter Wortwitz, herrliche popkulturelle Querverweise und ordentlich Lieblingssong-auf-dem-Mixtape-Potential: Dieser Style hat ihn bereits zum Star in seiner Heimat gemacht.

Erste Erfolge waren NOËPs Singles „Move“, „Rooftop“ und „New Heights“, die er über Sony Sweden releaste und damit auf Spotify mehr als 20 Millionen Streams abgrasen konnte. Seine Debüt-EP „Heads in the Clouds“ wurde 2019 zum Pop-Album des Jahres bei den Estonian Music Awards gewählt und war die Platte mit dem größten Airplay des Jahres. 2022 wurde NOËP für satte 6 Auszeichnungen bei den Estonian Music Awards nominiert – absoluter Rekord! Er räumte für sein Debütalbum „No Man Is An Island“ die Preise für „Bestes Album“ und „Bestes Pop-Album des Jahres“ ab, außerdem gewann er in der Kategorie „Bester männlichen Künstler“ und „Bester Popkünstler“. Seit dem Start seiner Solokarriere 2016 hat er auch die internationale Musikszene erobert: Fast 60 Millionen Streams allein auf Spotify darf sich der Estländer heute verbuchen.

Für die 2019er Single „fk this up“ drehte NOËP, der auch ein renommierter Film-Director ist, ein beachtliches Video, bei dem er selbst Regie führte. Der Song wurde von Warner Music lizenziert, wurde zum Top 5 Hit in Italien, erreichte dort kürzlich Goldstatus und stürmte die Viral-Charts von Spotify in Deutschland, Österreich, in der Schweiz, in Benelux und in UK.

Aber auch seine mitreißenden Live-Auftritte in Dubai und Beirut bis zum Musée d’Orsay in Paris und dem The Great Escape in Brighton haben seinen Ruf als einen Act, mit dem man ernsthaft rechnen muss, fix zementiert. Im Herbst 2023 hat NOËP als erster estnischer Künstler ein Stadionkonzert in Tallinn veranstaltet und damit einen neuen Besucherrekord von 14.000 Menschen aufgestellt. Im gleichen Jahr spielte er auf dem Reeperbahn-Festival vor fast 1.000 Leuten ein intensives Set wie auch zwei ausverkaufte Shows in London.

Immer on the move: 2024 releaste NOËP bereits die infektiöse Club-Nummer “Go home, you’re drunk” (feat. RIIVA) und hat weitere VÖs auf Tasche. Live plant er Touren in ganz Europa – es bleibt alles in Bewegung für den jungen Estländer.

\ CLUB TOUR 2024 \

DATE CITY VENUE NOTES TICKET
20.11.2024
UK \ London The Garage   ->
21.11.2024
UK \ Manchester The Deaf Institute   ->
22.11.2024
UK \ Leeds Belgrave Music Hall   ->
23.11.2024
UK \ Birmingham Mama Roux’s   ->
24.11.2024
UK \ Bristol Exchange   ->
26.11.2024
DE \ Hannover Lux   ->
27.11.2024
DE \ Hamburg Häkken   ->
28.11.2024
DE \  Berlin Lark   ->