Jeremias

„Eines der schönsten Dinge ist es immer wieder, junge frische Bands und Künstler zu entdecken und sich von ihnen und ihren Ideen begeistern zu lassen. Hoch im Kurs stehen derzeit die Hannoveraner Newcomer JEREMIAS.” (The Mellow Music)

Die vier Jungs von JEREMIAS überraschen seit Februar 2018 mit ihrem frischen Disko-Funk und deutschen Texten. Ihre Debüt-EP „Du musst an den Frühling glauben” (VÖ 04.10.2019) haben sie im vergangenen Herbst gemeinsam mit Produzent Tim Tautorat (Annenmaykantereit, Faber, OK KID) aufgenommen und ihre Gedanken von Freimut, jugendlicher Ungeduld und einem Überschuss an geballter Energie in musikalische Form gepackt. Sie singen und spielen sich ihr träumerisches Weltbild von der Seele, welches neben der totalen Ungezwungenheit auch melancholische Facetten aufweist. Am Ende ist es allerdings die Fusion aus zeitgemäßer Poesie mit einer Prise „Hesse“ auf tanzbaren 70s-Vibes, die ihre persönliche Note ausmacht.

Mitte Mai setzten JEREMIAS einen lauten Startschuss mit ihrer langerwarteten Debüt-Single „Alles“, die „funky, groovy und nach richtigem Disco” klingt (Picky Magazine). Pünktlich zum Sommeranfang erschien mit der luftig, überaus tanzbaren Jahreszeitenhymne „Sommer“ die zweite Single samt Video. Der Song handelt allerdings – im Gegensatz zu möglichen Erwartungen – nicht nur von Sonnenschein, Freiheit, Roadtrip-Feeling und Zufriedenheit, sondern ebenso von Selbstzweifeln und Verlustängsten, einem inneren Konflikt zwischen loslassen und festhalten, sich hingeben und alles kontrollieren zu wollen. Mit der dritten Single „Diffus“ führen JEREMIAS ihren reduzierten Pop-Stil mit den omnipräsenten, funky Bassriffs fort: „Diffus ist ein labiler Tanz mit Tendenz zur Eskalation. Dort, wo andere an Zukunftsängsten verzweifeln, wird die Ahnungslosigkeit zelebriert und in dancigen 70s Synthies eingebettet.“

Nach einem ausgedehnten Festivalsommer, in dem JEREMIAS zahlreiche namhafte Festivalbühnen wie die vom Bardentreffen in Nürnberg, dem Watt En Schlick oder dem Jenseits von Millionen bespielt und verschiedene Shows von Künstlern wie KLAN oder Giant Rooks supportet hat, geht es im Februar 2020 auf ihre erste große Headliner-Tour.

\ Du musst an den Frühling glauben – Tour 2020 \

DATE CITY VENUE NOTES TICKET
04.02.20 DE \ Köln Yuca Support: Paul Weber ->
05.02.20 DE \ Düsseldorf Tube Support: Paul Weber ->
06.02.20 DE \ Darmstadt 128qm Support: MELE ->
07.02.20 DE \ Stuttgart Im Wizemann (Studio) Support: MELE ->
08.02.20 DE \ Würzburg Cairo Support: MELE ->
13.02.20 DE \ Göttingen Musa   ->
14.02.20 DE \ Nürnberg Club Stereo   ->
15.02.20 DE \ München Milla   ->
18.02.10 DE \ Mainz Schon Schön   Abendkasse
19.02.20 DE \ Bamberg Live Club Support: Cinemagraph ->
20.02.20 DE \ Erfurt Engelsburg Support: Cinemagraph ->
21.02.20 DE \ Leipzig Neues Schauspiel Support: Cinemagraph ->
22.02.20 DE \ Dresden Altes Wettbüro Support: Cinemagraph ->
26.02.20 DE \ Osnabrück Kleine Freiheit Support: MELE ->
27.02.20 DE \ Hamburg Nochtspeicher Support: MELE ->
28.02.20 DE \ Hannonver Musikzentrum   ->
29.02.20 DE \ Berlin Musik & Frieden   ->