SHELTER BOY

„Shelly brings back the good old Brit-pop and it suits him remarkably well.“ (Diffus

Mit seiner brillanten Mischung aus heller Melodik und nach innen gerichteter Emotionalität bricht SHELTER BOY die deutsche Indie-Szene auf. 

Ich will, dass meine Musik für andere alles sein kann“, dachte sich SHELTER BOY im Corona Lockdown und es entstanden 10 Songs, die er auf die Platte packte. „Failure Familiar” kann man sich ungefähr so vorstellen: Die LP ist eine Fahne, die sich mit den wechselnden Winden des emotionalen Wohlbefindens ihres Protagonisten dreht. Mit einer schillernden Klangpalette – von den gedehnten Rockhymnen, mit denen sich Oasis einen Namen gemacht haben, bis hin zu Mac DeMarcos trägem Gitarrenpop und King Krules schwermütiger Beat-getriebener Songkunst – ist es eine beeindruckende Einführung zu einem Künstler, der klassische Ideen nutzt, um die Tücken des modernen Lebens zu ergründen. Komplizierte Gefühle zu beleuchten, ist genau das, was er bezwecken möchte: „Ich versuche, einen anderen Weg zu zeigen, verletzlich zu sein, und die Leute wissen zu lassen, dass diese Gefühle existieren und sie sich damit identifizieren können”. 

Bevor Simon „Shelly” Graupner jedoch als SHELTER BOY auf Solopfaden ging, spielte der in Ostdeutschland aufgewachsene Musiker Gitarre in der Indie-Rockband Still Trees. Wieso er letztendlich seinen eigenen Weg gegangen ist: „Ich dachte, dass ich alleine vielleicht bessere Musik machen könnte”, erklärt er. Mit dieser mutigen Aussage ging es direkt los und er verwirklichte seine Hirngespinste.  

Seine Debüt-EP „Mirage Morning” releaste er 2019 und schon im Januar 2020 setzte er direkt eins drauf mit der zweiten EP „Rock’n’Roll saved my Childhood (lel)“. Beide EPs zeigen sein komplexes Songhandwerk und sein reiches melodisches Gespür, was zu Tourneen mit Künstlern wie Gus Dapperton und Omar Apollo sowie zu einem Auftritt mit dem norwegischen Popkünstler Boy Pablo führte, der auch schon seinen unverwechselbaren Gesang zu Shellys glorreichem Kopf-in-den-Wolken-Song „Terrace” (VÖ11.06.2021) beisteuerte. Anfangs oft als deutscher Mac DeMarco verheißen, hat er inzwischen seinen ganz eigenen Stil zwischen Indie-Rock und Dreampop, verträumten Gitarrensounds und einer Rauheit, gefunden. 

Auf der Bühne treffen gemeinsam mit seiner so genannten Shelly-Family derbe Sprüche auf gewagte Showeinlagen und impulsive musikalische Exkursionen. Der Raum ist gefüllt mit Liebe und jugendlichem Leichtsinn. Aber auch wenn SHELTER BOY alleine spielt, gelingt es ihm, diese Energie in einem intimeren Setting zu transportieren. 

Nach einigen Sommer-Konzerten und Festivals geht es im Dezember 2021 für SHELTER BOY als Opener für bilk nach Großbritannien und schon im April und Mai nächsten Jahres kehrt er mit seiner „failure familiar tour 2022” auf die Bühne zurück. 16 Shows durch Deutschland, Österreich, den Niederlanden und die UK. Mit im Gepäck: die Shelly-Family, der typische Live-Wahnsinn und ein paar neue Songs. 

\ Live 2022 \

DATE CITY VENUE NOTIZ TICKET
20.04.22 DE \ Hannover Lux   ->
21.04.22 NL \ Amsterdam Cinetol   ->
22.04.22 DE \ Köln c/o pop Festival    
23.04.22 DE \ Oberhausen Gdanska   ->
26.04.22 DE \ Nürnberg Club Stereo   ->
27.04.22 DE \ München Strom   ->
28.04.22 AT \ Wien B72   ->
30.04.22 DE \ Dresden Groovestation   ->
01.05.22 DE \ Ulm Cabaret Eden   ->
03.05.22 DE \ Stuttgart Im Wizemann (Studio)   ->
05.05.22 DE \ Leizpig Naumann   ->
06.05.22 DE \ Berlin Kantine am Berghain   ->
08.05.22 DE \ Hamburg Molotow   ->
15.05.22 UK \  London The Grace   ->
16.05.22 UK \ Newcastle Head of Steam   ->
17.05.22 UK \ Glasgow Garage Attic   ->
18.05.22 UK \ Manchester Gullivers   ->