KLAN

Die Brüder Stefan und Michael machen deutschen Pop – klar und cool, selbstbewusst und kritisch, gradlinig und emotional.

Wenn KLAN auf der Bühne stehen, erlebt man zwei authentische Musiker, die nicht nur ein Gespür für große Melodien haben, sondern die wichtigen Themen aus Politik, Gesellschaft und Umwelt ansprechen. Die aus Leipzig stammenden Brüder machen einen Sound, der urban und modern ist, dem man aber die organischen Wurzeln im Soul und Trip Hop anhört. Familie, Liebe und das, woran wir glauben: Mit präzisem Blick für die Risse, Brüche und Facetten vertonen und verkörpern KLAN in ihren Texten die oft so gegensätzlichen Gefühle ihrer Generation. Und vielleicht ist das ihre größte Stärke: den Fragen ihrer Zeit mit Mut und Offenheit gegenüberzutreten und dabei der Schwere Leichtigkeit zu verleihen.

Ihr unter einer Achtsamkeitskampagne veröffentlichtes Album „Wann hast du Zeit?“ entstand in Zusammenarbeit mit Tim Tautorat, der bereits den LPs von Faber, AnnenMayKantereit oder den Kooks seine musikalische Handschrift gab. Die zwölf Songs wurden prompt von 917XFM zum „Album der Woche“ gekürt und mit positivem Feedback nur so überflutet. „Ein vielschichtiges Album […], das sich mit den wichtigen Dingen im Leben auseinandersetzt“, resümiert die Abendzeitung München, während das Online Magazin Concert-News bemerkt: „‚Wann hast du Zeit?‘ ist keine Platte für den Dauerschleifemodus, eher für das bewusste Hineinfühlen.“ 2019 wurden KLAN von MDR Sputnik für eben jene musikalische und textliche Präzision für einen New Music Award nominiert.

Ihre Musik und ihre Einstellung kommen auch in Künstlerkreisen gut an: Mit Acts wie Bosse, Elif, Mine, den Leoniden oder Sophie Hunger haben sich KLAN bereits eine Bühne geteilt. Mit den Singles „Urlaub machen“ und „Bei dir“ geben sie einen ersten Einblick in ihr zweites Album, der qualitativ nahtlos an das Debüt anknüpft.